Blog

Autumn feelings 

Autumn feelings!
Ja ich glaube wir müssen es uns alle eingestehen, der Sommer ist vorbei.

Schluss mit kurzen Hosen, Shirts und Tank-Tops.

Aber ist das wirklich so schlimm?


Klar stört mich die Kälte, das draußen sitzen im Sommer fehlt mir natürlich auch ungemein! Ein kühles Bier oder erfrischende Mate waren schon mein Highlight nach dem 8 Std. Tag.
Aber nur weil die Sonne die Wärme mitgenommen hat heisst das ja nicht dass so schöne Sommer Traditionen nicht zur Herbst Tradition werden können, oder?
Ich freue mich zum Beispiel mega auf den Herbst und auf die Mode die auf mich zukommt! Ich hatte einige meiner Pullis die ich sehr schön finde nicht einmal wirklich an und Jacken genau so wenig.


Das Tragen dieser Kleidungsstücke werde ich im Herbst definitiv nachholen, bevor ich mich mit der neuen Kollektion eindecken werde.

Also neue Mode, wieso nicht auch neue Traditionen im Herbst? Wo der Sommer dazu verlitt das man ein kühles Bier trinken konnte der Herbst mich doch zum gemütlichen Wein bei Kerzen mit meinen liebsten verführen oder? 
ALSO!
Nicht weinen weil der Sommer vorbei ist, freuen wir uns auf neue Mode und neue Traditionen im Herbst! 

Willkommen Herbst 2017, ich bin gespannt was du so in-petto hast!


In diesem Sinne euch ein tolles Wochenende! 
Euer
SamDan
In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner 

Advertisements

Belgisches Viertel  Hallo!!!

So nun habe ich auch endlich den Absprung geschafft!
2 Jahre ist es nun her. Das WG leben, welches das erste Jahr auch wirklich lustig und schön war, ist nun endlich Vorbei!

Der neue Lebensabschnitt hat begonnen und was nun bleibt… ist? Die gähnende Leere meines Kontostandes! Denn der ist ziemlich im Keller. Aber es ist ja nicht so, als würde ich das nicht kennen.

Die eigenen vier Wände sind schon etwas tolles, keine anderen Menschen und die eigenen Hygienestandarts sind nun kein Problem mehr.

Jetzt bin ich endlich angekommen, dachte ich. Doch meine Kartons schmücken noch meine Wohnung und ein paar Möbel fehlen auch noch.


Aber ich habe neben meiner Wohnung noch zwei andere Challenges: Sport & Sparen.

Denn das sind zwei Themen die ich nun wieder in den Griff bekommen muss.
Und vor allem heisst es sparen sparen….


Da Kleidung mein absolutes Hobby ist, heisst es: da muss ich als erstes sparen und mich vor allem zurück halten. Ich hoffe dass ich das schaffe! 
Dazu sieht man dann mehr auf Instagram 💁🏼‍♂

Ich halte euch auf dem laufenden wie sich mein heimisches Reich im belgischen Viertel entwickelt und teile dieses gern mir euch.
In diesem Sinne
Eine tolle Rest Woche 
Euer SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner 

Probier es aus !

So, die Frage stellen sich glaube ich viele und viele trauen sich auch nicht einen neuen Stil zu wählen.
Hemd, Shirt, Bluse oder Tank-Top,

 in oder aus der Hose? Adiletten auf einer langen oder kurzen Hose?


Ich fing vor einiger Zeit an einfach mal mein Tank-Top in die Jogginghose zu stecken, dieser Gammel Look sollte einfach nur ein Scherz sein. Doch es entwickelte sich für mich ein neuer Look der mit sehr gefiel, der „James Dean“ Look!
Das Shirt in eine hochgeschnittene Jeans zu stecken und etwas raus zu zwirbeln. Anfangs schauten gerade Jungs etwas komisch daher, was vielleicht nicht jedem gefällt, mir aber dafür umsomehr!


Mittlerweile trage ich diesen Look nur noch, mit einer High-Waist-Jeans im Daddy-Jeans-Style (die männliche Version von Mum-Jeans).
Ich finde es immer cool neue Looks auszuprobieren und kann es jedem nur ansHerz legen mal etwas ganz Neues auszuprobieren, da man sich ja auch charakterlich in Jahren sehr verändert.
Auf Instagram könnt ihr euch einige Looks anschauen.

Also Jungs und Mädels: TRAUT EUCH!!


Ich habe es Jahre lang nicht gemacht und fühlte mich verkleidet, habe das getragen was modern oder was Jungs in meinem Alter so tragen.
In diesem Sinne euch einen schönen Tag/Abend,
Euer SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner 

My First Wedding!

Soooo es ist nun soweit! Ich werde heiraten!!! Nein Spaß *grins*

Das letzte Wochenende war mein erstes Mal… ja ihr hört richtig, ich hatte meine erste Begegnung mit einer Traumhochzeit! Ich hatte die große Ehre ins Saarland zu fahren und dort von Debora und Patrick Teil dieser Traumhochzeit zu sein.

Ich bin normal nicht der Anzugträger aber in diesem Fall habe ich eine Ausnahme gemacht, ich wollte ja nicht der Braut die Show stehlen. Und das Saarland verstören mit einem Hauch von Modebewustsein! Scherz 🙂 Ich habe gefallen am Saarland gefunden und hoffe ich darf bald nochmal dorthin zurück!

Die Familie der Braut ist einfach so herzlich und freundlich gewesen das man sich so überfordert gefühlt hat, man fühlte sich einfach wie zuhause.
Nein nein, ich habe mich natürlich beherrscht! Auch wenn man das kaum glauben kann! In Wirklichkeit hätte ich mich am iebsten in das Brautkleid geschmissen und mir einen Saarländer geschnappt und selbst geheiratet 😀

Ich würde von dieser Hochzeit so emotional überrascht das ich in der Kirche bei der Ansprache und Übergabe der Ringe des Brautpaares leider fast kollabiert bin. Und das ist mein Ernst! Was passiert bei meiner eigenen dann?

Nach dem Dröhnen im Kopf und einem kalten Schweiß Schauer ging es dann wieder und an der Luft war ich recht klar. Aber wieder zu den Glückshormonen in mir!

In dem Speise-/Tanzsaal war ich wieder nach 6 Gläsern Sekt ganz auf meinem Level und fing an Kontakte zu knüpfen. Da ich anfangs echt überfordert war, bin ich recht ruhig und zurückhaltend doch in diesem Falle war es die Menschlichkeit der Leute die das Eis mit gebrochen hat, Einfach toll! Vor lauter Quasseleien hab ich wohl nur die Fotobox, die Vorspeise, die Bar und das Brautpaar inklusive toller Gäste wahrgenommen und wie das so ist, war der Pegel so hoch das ich dann den Hauptgang vergessen habe, genau wie die Hochzeitstorte! Naja dafür einiges an Lillet, ein leckeres Getränk was ich für mich entdeckt habe!

Dann kam die Braut und die Szene mit dem Brautstrauß, dann flog er! Und ich habe ihn mir angeeignet.

Wass ich nicht wusste ist, das wohl nur Mädels oder Brautjungfern um ihn kämpfen, SORRY Girls ich war nicht ich selbst 😄

So jetzt muss ich Schluss machen und einen Mann suchen für meine Hochzeit.

Ich danke hiermit nochmal offiziell für die Einladung, es war traumhaft.

xoxo

Gossip… äh…hust!

SamDan ❤ (<—den hab ich ewig nicht mehr gemacht)
In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner.

UNISEX

Ein von mir gerade wirklich immer mehr ins Auge gefasstes Thema in Bezug auf Mode ist „UNISEX“.

Ich muss sagen mir gefällt dieses Thema sehr sehr gut, da ich ein Shopper bin der nicht nur nach „Herren“ Kleidung ausschau hält.
Klar besuche ich in jedem Modegeschäft die Herren Abteilung, aber um in diese zu gelangen muss ich meist durch die Damen Abteilung, und da fängt es je nach Stil schon an! Ob ein Cardigan, Oversize-Pullover bis hin zur Boyffriend-Jeans, begegnet mir einiges!

Ausserdem arbeite ich in einem Modehaus, und dort genau in der Damen Abteilung!

Mir fällt immer mehr auf wie sich Styles kombinieren lassen, ob aus der „Damen“ oder „Herren“ Abteilung!

Klar liegt es wohl etwas an der Homosexualitat dass ich da keine Grenzen für mich habe, bei Heteros sieht das sicher ganz anders aus. Selbst wenn sie eine Boyfriend-Jeans toll finden würden, würden Sie die wohl nicht wirklich kaufen. Jedem das seine.

Ich sehe Mode nicht als „sexuell orientierte Kleidung“, nein.
Ich finde Mode sollte etwas aussagen und wenn dir ein Kleidungsstück zusagt egal ob für „Frau“ oder „Mann“ solltest du es dir gönnen! Perfekt kombiniert merkt man es wahrscheinlich nicht einmal.

Ich glaube das einige Designer das mittlerweile genau so sehen und in berühmte Modehäuser einbetten.

So war ich zuletzt in einem und musste feststellen das in der „Herren“ Abteilung die Mode doch sehr feminin geschnitten und vom Stil her genauso weiblich ist, was ich nicht schlimm finde, im Gegenteil!

Es gibt ja mittlerweile auch Unisex Kollektionen!
Mich spricht es immer mehr an und ich finde Mode hat mittlerweile keine Grenzen mehr.

Kauf es, kombinier es. Und mach deinen Look drauß, denn für mich ist Unisex echt die Zukunft was Mode angeht.

In diesem Sinne,

Kuss

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Kleidung:
Bluse H&M (TREND,DAMEN)

Wahre Schönheit!

Der Satz sagt schon einiges: „Wahre Schönheit kommt von Iinnen!“ Das ist auch definitiv richtig. Aber muss man sich äußerlich schön finden wenn man von innen schön ist?

Ich komme auf diese Frage weil ich immer mehr mit dem Thema „Schönheits-Operation“ konfrontiert werde und früher meine Meinung dazu hatte! Die war gegen „unnötige“ Schönheits-Op’s.

Wenn ich Botox, Lippen aufspritzen oder Brust Op gehört habe, habe ich nur die Stirn gerunzelt und mich gefragt, wofür?

Nun, ein paar Jahre später hat sich meine Meinung darüber gewaltig geändert. Denn was ist denn „unnötig“, wer beurteilt das und bestimmt darüber?

NIEMAND außer man selbst!

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Vor einigen Jahren wollte ich mir die Nase machen lassen (bevor ich mir dann den Vorgang angeschaut habe) weil ich meine Nase zu groß fand, aber meine Freunde und Familie sagten und sagen z.B. dass das nicht stimmt. Sie passt wohl gut zu meinem Gesicht, jetzt habe ich das akzeptiert. Was ich nicht akzeptiert habe ist mein dünnes Haar und habe die mir deswegen implantieren lassen! Obwohl ich sie nie damit so bekomme wie ich sie hatte, war ich damit zufrieden.
So viel zum Thema Stirnrunzeln!
Auch über Lippen und Botox habe ich mir Gedanken gemacht und spiele immernoch mit diesem Gedanken, wobei ich mich gerade gesichtsmäßig sehr wohl fühle.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Was ich damit sagen möchte, urteilt nicht über Leute die sich selbst optisch nicht schön finden, so lange sie es für sich machen und sich dadurch wohler in ihrer Haut fühlen, ist es doch vollkommen ok!

Klar kann jeder seine Meinung haben, aber vielleicht sollte man sie manchmal nur sagen wenn man damit konfrontiert wird. Aussagen wie „Oh, hast du dir die Lippen machen lassen? Sieht ja schrecklich aus.“, gehen garnicht und spiegeln Teil der inneren Schönheit wieder!

Natürlich finde ich zu viel auch nicht schön, aber das liegt immer im Auge des Betrachters.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Denn auch wenn die innere Schönheit die wahre Schönheit eines Menschen ist, fühlt er sich vllt mit etwas Hilfe optisch genauso schön. Und so sollte es doch sein!

In diesem Sinne

SamDan

In Zusammenarbeit mit
Text: Maurice Wagner
Shirt&Shorts: Jack&Jones(sponsored)

#loveWins

Tja eine neue Ära ist gesetzt. Ab heute heisst es LOVE WINS! Die EHE für Homosexuelle! Damit hat etwas gestartet was wir Deutschen uns seit langem wünschen. Doch wie viele von uns Homosexuellen heiraten noch wirklich und wie viele Beziehungen halten? Eigentlich ist das was heute passiert etwas zu spät passiert. Nicht das ich mich beschweren möchte denn ganz im Gegenteil, vielleicht ist dieser Start endlich das Zeichen für Beziehungen um auf die Ehe einzugehen! Denn sind wir mal ehrlich, wie viele Beziehungen halten denn wirklich lange? 30%, 25% oder 15% Ich kann es so genau nicht sagen, da ich nur von meinem Umfeld sprechen kann. Fakt ist, es sind leider nicht sehr viele! Doch woran liegt das? Zu anspruchsvoll? Zu oberflächlich? Oder ist doch die Social Media Welt die Falle? Ich glaube es gibt von allem etwas und das macht es uns Schwulen gerade so schwer in der Szene Fuß zu fassen, was einen Partner angeht, ich selbst habe natürlich auch Ansprüche, klar! Die sollte man auch haben!sie sollten nur realistisch sein.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Ich bin z.B. ein absoluter Gesichtsfetischist und Ausstrahlung kann mich schon umhauen!

Klar ist ein Sixpack bzw. sportlicher Typ auch gern gesehen, aber kein Muss!

Bis vor einiger Zeit war ich selbst auch eher der Spaß Typ. Da haben es mir Tinder, Lovo ect. auch echt einfach gemacht.

 Doch möchte man das ein Leben lang? NEIN! Also ich nicht! Aber durch die Apps ist der Weg zu der Konkurrenz immer recht schnell gefunden. Nur eine Sache die an einem Typen den Partner besser gefällt, reicht schon um die Sachen zu packen und zu gehen was recht traurig ist.

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Der erste Konflikt bzw. Streit ist oft der Grund für eine Trennung! Nur wieso? Gerade das machen Beziehungen aus! Sie auf allen Ecken und Kanten aufzubauen! Einfach aufgeben und dann zu Matchen finde ich oft schade. Klar gibt es auch Fälle wo man nach der Zeit merkt, es passt einfach nicht. Ich sehe es sehr oft und habe auch schon einiges hinter mir.

Ich hoffe einfach das mit dem Start der Ehe für alle das Wort Beziehung eher wieder etwas mehr wert bekommt und sie es zu schätzen wissen! Denn mit 50/60 hätte doch jeder gern seinen Deckel, mit dem man streiten kann! wie es die Eltern jetzt noch tun.

Liebe Grüße,

SamDan
Zusammenarbeit mit Maurice W.