Blog

Was möchte Ich eigentlich ?

So! Die 3 steht nun an erster Stelle meines Alters und nun?

Diese Frage stell ich mir seit ca. einer Woche immer und immer wieder.

WAS MÖCHTE ICH EIGENTLICH?

Tja und es gibt Momente da möchte ich einiges.

Eine größere Wohnung, einen Hund, mehr Geld, einen Freund, meinen Eltern mehr helfen!

Aber das Leben ist eben kein Wunschkonzert! Man sagt ja immer, jeder ist seines Glückes Schmied und das stimmt eigentlich auch. Nur irgendwie meint es das Leben etwas schwierig mit mir.

Und nicht denken ich bemitleide mich gerade denn im Gegenteil, ich denke das alles im Leben seinen Zweck hat und es an allem etwas positives gibt!

Denn Leute die mich persönlich kennen wissen: egal wie viel sche**** ich gefressen habe und auch noch fressen werde, mein Humor, meine gute Laune und Spaß am Leben schwinden so leicht nicht.

Auch wenn ich mir die Frage „Was möchte ich?“ echt immer öfters stelle denn ich habe eine super süße zentrale Wohnung, tolle Familie und bezaubernde Freunde. Jobmäßig läuft es gerade auch echt gut, ich bin gesund und munter.

Hmmm. Habt ihr auch solche Momente? Ich frage mich auch jeden Tag, kann ich das was meine Eltern mir ermöglicht haben und es immer noch tun so gut sie können irgendwann wieder geben?

Meine Eltern sind sehr stark und es reicht ihnen schon wenn ich da bin! Aber ist das genug? Klar, sicher reicht ihnen das, a ber mich erfüllt es irgendwie nicht!

Den besten Eltern der Welt kann man glaub ich nie gerecht werden!

Und auch wenn sie echt viel mitgemacht haben und einiges hinter sich haben, liebe ich es das sie immer füreinander und für mich, meine Schwestern und deren Kinder da sind und immer 100000% geben.

Egal wie es ihnen geht !

Vielleicht möchte ich ja wirklich einfach nur auch so etwas tolles! Jemanden der mit mir alles durchsteht und auf den ich mich zu 100% verlassen kann.

Naja ich schreibe diesen Post einfach um mal zu zeigen das einem Menschen egal wie gut oder schlecht es ihm geht echt viel im Kopf rumschwebt.

Ich hoffe das ich meine Frage bald beantworten kann sonst kommt derselbe Post mit 40 erneut.

Euch einen tollen Tag ihr lieben,

euer

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner.

Jacke: H&M

Hose: Zara

Tank: Asos

Schuhe: Adidas

Sonnenbrille & Mütze: H&M

Advertisements

Freizügig =billig?

Hallo ihr Lieben, ich melde mich mal wieder zurück!

Durch die zwei Jobs und wenig Freizeit bleibt mein kleines Baby gerade etwas auf der Strecke 😦

Aber ich habe mich dennoch entschlossen diesen Beitrag zu schreiben ! Wie der Titel es schön verrät geht es um das Freizügig-sein! Und was es für mich bedeutet.

Fangen wir einfach mal mit einer Situation an, Dating Apps!

Ich lade ganz gerne verschiedene Bilder hoch um viele Seiten von mir zu zeigen und das Interesse zu wecken.

Darunter Bilder im Frühling, Sommer und Herbst-Look. Aber auch in Unterwäsche gibt es Fotos. Und da streiten sich die Gemüter, denn vielen denken es ist „billig“.

Wieso? Weil ich ein schönes Bild im Slip poste?

Komischerweise wird auf diese Bilder aber am meisten reagiert!

Denken Menschen wirklich dass Leute in knapper Montur leichter zu haben sind? Das mag in manchen Situationen oder bei manchen wirklich der Fall sein, aber NEIN!

Ich finde es weder billig, noch denke ich dass Menschen dadurch schneller zu haben sind! Solange es nichts pornografisches ist oder Genitalien zu sehen sind finde ich können solche Bilder echt schön sein.

Oder findet ihr Stars bzw. Models die ihren Körper zeigen und in Unterwäsche abgelichtet werden billig?

Also am Ende schauen sich die meisten das doch gern an.

Ich finde das ein Bild in Shorts, Slip oder Badeshorts mehr sein kann als ein Objekt der Gelüste!

Sportler z.B. sind auf ihren Profilen und Storys meist oben ohne oder in Unterwäsche. Und findet man das schlimm? Nein.

Weil es da ja darum geht den muskulösen, freizügigen Körper zu präsentieren und durch Fortschritte zu zeigen!

Also sollte es auch nicht schlimm sein dass Leute die ihr Ziel auf Mode oder was anders richten sich auch mal schön in Szene setzen, ob freizügig oder eben nicht. Und wer Freizügigkeit billig findet, der hat dann eben in diesem Leben und gerade in dieser Zeit einiges nicht mit bekommen!

Aber jeder ist seines Fortschritts eigener Schmied.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Wochenstart,

euer

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Modisch in den Frühling

Wir kennen es ja alle! Dieses Problem: „Was trage ich heute?“. So viele Kleidungsstücke aber nichts passendes.

Das liegt wohl an der großen Auswahl oder?

Ich kenne es zum Beispiel bei mir selbst zu gut, je mehr ich zur Auswahl habe desto schwieriger fällt die Auswahl. Und man verbringt ewig Zeit mit dem Gedanken „in welchem Outfit fühle ich mich heute komplett?“.

Aber jedes Jahr kommen neue Trends die man übernehmen, sie eben mit einem alten Trend oder einem alten Lieblingsteil kombinieren kann. So nun auch jetzt im Frühling wo die Temperaturen steigen und wir endlich die Wintermontur in den Schrank zurück verfrachten können. Es folgen wohl auch neue oder zurückkehrende Trends!

Für diesen Frühling ist es bei mir der Hoodie. Ja der bei mir auch im Winter sehr präsent war wird mich in den Frühling begleiten.

Es gibt diese Season-Hoodie-Shirts die echt cool geschnitten sind. Ich hab zwar vom letzten Jahr noch einen der ist aber vom Schnitt nicht ganz so wie ich ihn mir fuer den Fruehling vorstelle. Dazu Tage ich eine Fashion Jogger mit weißen Streifen auf den außen Seiten, denn auch diese Hosen haben es mir derzeit angetan.

Aber bei den jetzigen Temperaturen kann man auch gern auf eine Shorts zurück greifen! Denn genau so wäre es bei der Hitze und auf dem Coachella Festival!

Also mein Look hätte ich dann schon einmal !

Wie extrem dieser Trend sich ausweitet weiss ich nicht.

Ich weis nur:

„Trage was dir gefällt und worin du dich wohl fühlst“

Ich kann euch nur sagen, versucht es und findet euren Look!

Lasst nicht die Kleidung euch präsentieren sondern präsentiert die Kleidung!

In diesem Sinne!

Ein schönen Frühling

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Look:

Hoodie-Shirt = Zara

Shorts & Socken = H&M

Jeansjacke = Calvin Klein

Spring Time!

Sooo der Frühlingsanfang startete nun,

doch von Frühling war bis auf die Sonne vor kurzem noch nichts zusehen.

Das Klima ist leider so verschoben dass es leicht schneite und es noch Minusgrade herrschten!

Doch was tun? Den Kopf in den Sand stecken und jammern!? Definitiv nicht!

Ich denke wir müssen uns einfach eingestehen dass es wohl in Zukunft so bleiben wird. Der Winter verzieht sich und somit auch Frühling und Sommer. Das globale Klima ist sowas von aus dem Rythmus dass wir froh sein sollten das wir nicht bald sibierische Temperaturen haben.

Also was ist zu tun?

Wir sollten uns immer eine dicke, schöne, am besten schlichte Jacke im Schrank bewahren, damit diese Schwankungen auch nicht zum Problem unseres Kleiderschranks werden.

So sind wir auf der sicheren Seiten wenn es mal was kälter ist, nicht direkt in den Keller laufen zu müssen.

Und statt auswärts zu essen könnte man immernoch schöne Kochabende mit Freunden machen, so ist man im Warmen und hat Spaß mit seinen Liebsten. Das Wetter ist dann Nebensachen 😉

Man sollte halt nur wissen wie man die freie Zeit so rum bekommt! Ob gemütlich im Bett mit einer Serie oder mit Freunden auf dem Sofa bei leckerem Essen.

Motzt nicht über die Kälte denn es ist nichts daran zu ändern, sondern nutzt die Energie und wandelt sie in was Positives um!

Ich meine es könnte immer schlimmer sein, und wer weiss vllt bekommen wir als dank auch einen echt angenehmen Sommer!

Etwas später als gedacht aber er wird sicher kommen.

In diesem Sinne

Eine schöne Restwoche noch

Euer

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Hoodie & Hosen Sponsor Jack&Jones

Zweisam.. Dreisamkeit

So ich habe vor kurzem wieder eine Situation erlebt, die mich zum Nachdenken gebracht hat.

Und zwar geht es um das Thema das mich normal ja nicht betrifft: „Beziehung“.

Ich als langlebiger Dauersingle komme mir ja schon mittlerweile echt steinalt und hinterm Mond versunken vor! Denn…

Immer wieder werde ich komischerweise mit vergebenen Menschen in Kontakt gebracht. Das ist auf dem ersten Blick nicht so schlimm, aber ich finde diese Kontakte auf Plattformen die eigentlich für Singles vorgeschrieben sind! Beziehungsweise, ich dachte eigentlich immer dass sie hauptsächlich für Singles sind. Dass sich da mal ein Pärchen aufhält war mir klar, aber mittlerweile habe ich das Gefühl dass dort mehr Pärchen als Singles verkehren. Und wozu?

Na klar! Spaß zu dritt!!

Bin ich da der Einzige der das merkwürdig findet? Ich mein in einem älteren Post habe ich ja schon erzählt dass ich finde, dass Social Media einiges zerstört in der heutigen Zeit, vor allem was Beziehungen angeht! Aber ich glaub dass ich einer der wenigen bin der da so empfindet. Denn es entstehen immer mehr Beziehungen und immer mehr davon schreiben mir nette Botschaften!

Versteht mich nicht falsch, ich finde es ist jedem selbst überlassen und vollkommen ok sich sein Sexleben frisch zu halten.

Ich bin ja auch kein Kind der Unschuld und habe auch schon einige Beziehungsflirts und weiteres erlebt.

Doch jetzt kommt der Punkt!

Nun des öfteren passiert es dann und es ist auch aufregend und macht echt Spaß. Aber dann wird es komisch sobald einer versucht mehr mit dir zu starten! Ich meine, hmm, ist das so normal? Das man Sachen zu einem sagt die ja vllt gesagt werden sollten wenn derjenige Single ist?

Ich meine wäre ich jetzt verknallt würde mir das vllt Hoffnungen machen und wäre das mir oder dem Partner der das nicht mitbekommt fair? Es ist wie sich ein Eisen für den Notfall im Feuer zu halten und das finde ich egal ob bei Heteros oder Homos absolut ungerecht!

Ich bin ja Gottseidank schon etwas erfahrener und gebe darauf nichts.

Mein Herz ist das von Elsa aus Frozen, stur und hart wie Eis! Nein Spaß 😛

Bei mir braucht es halt einiges mehr als Honig um den Mund um mich zu begeistern. Erst recht beim Sex! Ich lebe den Moment und genieße auch. Bin aber dann auch froh wenn ich dann mein Bett wieder für mich habe.

Was ich damit sagen möchte: Bin ich in dem Jahrhundert angekommen wo es mehr offene als geschlossene Beziehungen gibt? Ich bin z.B. so einer der alten Schule und ich könnte es mir so nie vorstellen, mit einer offenen Beziehung. Das Schönste und Intimste mit dem Menschen zu teilen den ich liebe! Denn wo unterscheidet es sich dann zu einer sehr guten Freundschaft?

Ich liebe meine Freunde ja auch total. Aber Sex mit ihnen kann ich mir null vorstellen.

Und dann das Intime mit anderen, ob Freunde oder Fremde zu teilen, na ich weiss nicht. Aber vielleicht ist das ein weiterer Grund wieso meine Single Scala von Jahr zu Jahr steigt.

WICHTIG ist:

Macht immer nur das was ihr mit eurem Herzen vereinbaren könnt. Klar sind Versuche immer ein Schritt um auf den Partner zu zu gehen und ihn nicht verlieren zu wollen. Doch verliert nicht eure Prinzipien oder tut euch selbst weh nur um etwas zu halten was am Ende nicht zu halten ist!

Denn wenn Liebe da ist, wird euer Partner genau wie ihr versucht habt es sein zulassen es seinlassen.

Einen schönen Tag euch

Euer

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Pulli&jacke: H&M TREND

Hose: Weekday

Auf EUCH!

Soooo lange habe ich überlegt wie und ob ich diesen Post schrieben/veröffentlichen soll…

Aber ich finde da jeder eine Stimme hat, erhebe ich nun meine kleine Stimme. Denn ein Hai kann gegen einen Fisch ankommen aber bei einem ganzen Schwarm sind die Fische am längeren Hebel sagt man.

Es geht aktuell um das immer wieder aufstrebende Thema Transsexualität. Die Meinungen zum Aktuellen „Playboy“ Titel sind da wohl sehr gespalten. Da stellt sich mir schon die Frage, wieso ist da die Meinung gespalten?

Es ist eine Frau auf dem Cover und sie schaut mega gut aus!

Liegt es daran das sie davor mal ein Mann war? Ehrlich jetzt? Sind wir immer noch in einer Zeit wo man nicht verstehen kann dass es zur Normalität gehört dass es Menschen mit schlimmen Schicksalen gibt?

So das Schicksal im falschen Körper geboren zu sein!

Ich bin homosexuell und hatte mit mir auch echt zu kämpfen. Meine Mutter ist damals mit mir als Kind auch zum Psychologen gegangen um festzustellen ob ich, da ich sehr weiblich war, eventuell wie ein kleines Mädchen im falschen Körper stecken könnte! Ich liebe meine Mutter und danke für Ihre Toleranz schon als kleines Kind.

Ich wusste damals natürlich nicht was ich dort sollte aber ihr hat es sehr geholfen weil sie wusste wie sie mich zu nehmen hat, nämlich „homosexuell“, und sie hat ihre Aufgabe als Mutter keine Minute verfehlt. Ganz im Gegenteil.

Ich hab nie gemerkt dass sie es immer wussten!

Aber dieses Glück haben nicht alle…

Und jetzt stellt euch mal vor dass man mit sich selbst im unreinen ist, der Körper kommt irgendwann in die Pubertät. Spätestens dann merkt man, dass es im Körper Veränderungen gibt die nicht ganz so typisch sind.

Wie schon erwähnt, man muss erst einmal versuchen sichselbst zu akzeptieren, was beim schwulsein schon schlimm sein kann. Aber was ist mit Menschen die im falschen Körper leben? In einer Hülle die sie absolut nicht akzeptieren können, selbst wenn sie wollten!!

Und jetzt überlegt mal dass das erst der Anfang der Phase ist. Wenn man es richtig machen möchte sollte man schon früh drüber sprechen damit man recht schnell handeln kann, um die Pubertät zu ändern und die Hormone quasi zu tauschen! (Entschuldigt wenn ich in dem Prozess was falsches sage, ich möchte nur eine ungefähre Vorstellung des Prozessen erklären.)

Um sich zu öffnen muss man wie gesagt aber erstmal mit sich selbst klarkommen, und das ist ohne Hilfe sehr schwer.

Also könnt ihr euch vorstellen dass der Weg bis zur Umwandlung vom kleinen Kind über die Pubertät bis hin zum erwachsen werden/sein ein schwerer Schritt ist!

Manche haben diesen Schritt selbst als erwachsener nicht vollzogen und leben in einer Hülle in der sie sich nicht gefallen. Der einzige Moment wo sie wirklich sie sein können ist wohl wenn sie die Augenverschließen und in ihre Welt tauchen, was ich wirklich sehr traurig finde!

Ihr könnt euch nun vielleicht vorstellen wie schwer es für solche Leute ist akzeptiert zu werden.

Um so schlimmer ist es, dass Menschen die es geschafft haben deswegen beleidigt und kritisiert werden. Ernsthaft? Sollten wir nicht alle eine gewisse Reife besitzen oder beigebracht bekommen dass solche Leute genau wie DU und ICH sind?

Um ehrlich zu sein habe ich einen riesen Respekt vor den Leuten die es durchgezogen haben!

Jeder Mensch hat nur ein einziges Leben was er so schön erstellen sollte wie er es möchte. Ob schwul, lesbisch, bisexuell, transgender oder heterosexuell.

Jeder hat das Recht so zu sein wie er möchte. Und bevor ihr über andere urteilt, schaut doch erstmal bei euch selbst vorbei.

Nehmt euch einfach mal 3 Schockoküsse: Vollmilch, Zartbitter und weiße Schockolade, und beisst nur die obere Kappe ab. Tadaaa!!

Außen sind alle verschieden doch von innen gleich!

Wenn ihr das nächste mal beleidigt werdet, ignoriert es und appelliert an den gesunden Menschenverstand, hofft das es ihn auch noch trifft und der Verstand einsetzt.

Egal was ist, ihr seid so gut wie ihr seid, lasst euch nicht von Sprüchen oder Ignoranz leiten sondern von eurem Inneren!

Nicht das Äußere oder die sexuelle orientierung, sondern das Innere des Menschen entscheidet.

Seid stark und Prost! Auf EUCH!

Euer SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner

Goodbye 2017!

So nun ist es soweit, Jahreswechsel! Der beste Moment das Jahr revue passieren zu lassen.

Viele Momente und Emotionen prägen das ganze Jahr, 365 Tage ist eine lange Zeit!

Leider brennen sich die traurigen Momente fester ins Gedächtnis als die freudigen, was äusserst schade ist.

In diesem Jahr gab es eine Person die kurz vor Jahresende von uns gegangen ist, die mich dieses Jahr wirklich doch noch viele Tränen vergießen ließ.

Abgesehen davon kann ich mich nicht groß beschweren:

Meiner Familie geht es gut, ich bin gesund, meinen Freunden fehlt nichts. Also ist 2017 dennoch ein recht positives Jahr für mich!

Ich hoffe das ich mit 2018 gleich weiter so viel Glück habe.

Vielen Dank dafür!

Meine Highlights sind einfach meine großartige Familie, Tag für Tag, sowie meine Freunde die mir die 365 Tage im Jahr Kraft geben, egal in welcher Situation.

Mich auffangen und mir halt geben. Ich danke euch dafür!

Jedes Jahr lernt man viele neue Leute kennen aber nur wenige bleiben. Aber das ist ok, das gehört dazu.

Wie ihr merkt bin ich sehr positiv gestimmt.

Ich gehe heute mir erhobenem Glas ins Jahr 2018 #2018 , mit guten Freunden, worauf ich mich sehr freue.

Ich hätte natürlich Familie und andere Freunde auch gern dabei, aber alle auf einen Haufen das ist leider unmöglich.

In diesem Sinne danke ich nochmal allen für das Jahr 2017, danke das ihr für mich da seid und mich unterstützt. Natürlich danke ich auch meinen fleißigen Lesern hier sehr! Ohne euch würde mir was fehlen, danke für eure Unterstützung!

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht mit euren Liebsten.

Und vergesst nicht:

Schätzt euch und eure Liebsten, denn sie sind das wertvollste was man neben der Gesundheit hat!

In Liebe euer

SamDan

In Zusammenarbeit mit Maurice Wagner